24.03.2019, SSC Stubersheim – SC Lehr

Glücklicher und hart umkämpfter Sieg unserer 1. beim 1. Heimspiel 2019!

Glücklicher Punktgewinn der Reserve!

1. Mannschaft:

SSC – SC Lehr  2:1 (1:1)

Zum ersten Heimspiel 2019 empfingen wir die Gäste aus Lehr an der Ziegelwaldstraße. Unser Team begann konzentriert und hatte die ersten Minuten mehr Ballbesitz. Nach einem haarsträubenden Abwehrfehler kamen die Gäste nach 12 Minuten zur ersten Torchance, die auch direkt zur Führung verwandelt werden konnte. Dieser überraschende Rückstand brachte unser Team aus dem Konzept, es entwickelte sich ein Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Zur ersten hochkarätigen Torchance unserer Roten dauerte es bis zur 34. Minute. Nico Fellner spielte einen Eckstoß scharf und flach nach innen, Alexander Fink fand den Freiraum und schob zum verdienten Ausgleich ein. Jetzt war unser Team besser im Spiel, die Gäste blieben jedoch durch Konter stets gefährlich, so dass die Zuschauer kein hochklassiges, aber packendes Spiel zu sehen bekamen.

Im zweiten Spielabschnitt blieb es weiterhin spannend und offen, denn beide Teams spielten auf das 2. Tor. Die Gäste ließen einige aussichtsreiche Chancen liegen, während unser Team ebenfalls ein paar gute Einschußmöglichkeiten ungenutzt ließ. Nach einem Angriff unserer Mannschaft wurde der Ball aus dem Strafraum der Lehrer geklärt, jedoch direkt vor die Füße von Kevin Kimmel, der einen Distanzschuss aufs Tor feuerte. Abgefälscht und über Umwege fiel der Ball vor die Füße von Tobias Steinbach, der diese Möglichkeit mit einem überlegten Schuss ins lange Ecke zur Führung in der 73. Minute nutzte. Kurz darauf hatten wir die Möglichkeit, den Sack zu zumachen, doch die Flanke von Andreas Deissenrieder konnte Daniel Demuth nicht verwerten. Lehr öffnete die letzten Minuten die Defensive, so dass ein offener Schlagabtausch entstand, der bis zum Schlusspfiff in der 103. Spielminute andauern sollte. Beide Teams schafften es jedoch nicht mehr einen weiteren Treffer zu erzielen und so war der Jubel im Stubersheimer Lager groß, denn für diesen knappen und glücklichen Sieg mussten alle Kräfte mobilisiert werden.

Ein Kraftakt war der 2. Sieg im Jahr 2019. Lehr erwies sich als kampfstarker Gegner, der alles in die Waagschale legte, um heute zu punkten. Damit kamen unsere Jungs lange Zeit nicht klar, konnten aber letztlich 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Ausdauer und Geduld, sowie die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor waren letztlich ausschlaggebend, um als Sieger vom Platz zu gehen. Viele gute Chancen gab es für unser Team nicht, dennoch konnten zwei davon zum Sieg genutzt werden. Auch dies ist eine neue Qualität in Reihen der Roten.

Aufgebot: Fabian Fink – Michael Klaus (ab 50.‘ Dominik Kohn, ab 90.‘ Michael Klaus), Alexander Fink, Tobias Betz, Max Ostfalk – Tobias Steinbach, Benjamin Bollinger, Daniel Demuth (ab 89.‘ Benjamin Fink), Andreas Deissenrieder – Stefan Renz (ab 50.‘ Kevin Kimmel), Nico Fellner.

 

Reservemannschaft:

SSC Res. – SC Lehr Res.  2:2 (0:2)

Im ersten Punktspiel unserer Reserve sahen die Zuschauer zwei grundverschiedene Gesichter unseres Teams. Während man sich in der 1. Spielhälfte vom SC Lehr regelrecht her spielen ließ, besann man sich im 2. Abschnitt zumindest phasenweise auf seine eigenen Stärken. Die Gäste gingen dank zweier Tore mit 2:0 führend zum Halbzeitsprudel. Zu wenig Konzentration, Tempo und fehlende Gegenwehr unseres Teams rechtfertigten die Führung der Gäste.

Im 2. Abschnitt besannen sich die Roten zumindest phasenweise auf ihre Stärken, Tempo und Zweikampfstärke waren nun auch auf Seiten unseres Teams im Spiel. Benjamin Fink erzielte in der 61. Minute den Anschlusstreffer, ab da war der Wille das Spiel gewinnen zu wollen auch in Reihen der SSCler spürbar. Es dauerte jedoch bis zur 87. Minute, bevor ein Glückstreffer den Punktgewinn sichern sollte. Gerd Hiller erwischte einen Abschlag derart optimal, dass der Ball mit leichter Windunterstützung den vor seinem Tor stehenden Torspieler der Lehrer überraschte und über ihn hinweg ins Tor segelte. Letztlich blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden, denn beiden Teams gehörte je 1 Halbzeit, so dass die Punkteteilung absolut in Ordnung geht.

Leider konnte unser Team heute nicht an die Leistung herankommen, zu der sie im Stande sind. Es gilt durch Trainingseinsatz und Konzentration wieder die eigene Leistungsstärke zu finden, um die gute Platzierung zu halten.

Aufgebot: Gerd Hiller – Dominik Kohn, Jan Maurer (ab 51.‘ Markus Niederberger), Timo Demuth, Ferdinand Schrag – Felix Rösch, Kevin Kimmel, Benjamin Fink, Lars Neumann – Tobias Weber (ab 20.‘ Christian Schmid), Paul Harsch.

 

Nächstes Spiel: Am Sonntag, 31. März sind wir zu Gast beim SV Fortuna Ballendorf, dem aktuell Tabellenvierten. (Anpfiff Reserve: 13:00 Uhr, 1. Mannschaft: 15:00 Uhr). Wir hoffen auf weiterhin so großartige Unterstützung unserer Fans.

Termine

Impressum Bildnachweis Datenschutz
Unsere Partner